Lateinische Sinnsprüche


[ A ] [ B ] [ C ] [ D ] [ E ] [ F ] [ G ] [ H ] [ I ] [ J ] [ K ] [ L ] [ M ] [ N ] [ O ] [ P ] [ Q ] [ R ] [ S ] [ T ] [ U ] [ V ] [ W ] [ Z ]


A

Acti labores iucundi l. (Nach getaner Arbeit ist gut ruhen.) (Angenehm sind die erledigten Arbeiten.)

Ad ovo. (Von Anfang an.)

Aliis inserviendo consumor. (Indem ich anderen diene, verzehre ich mich.)

Aliis inserviendo cresco, floreo. (Indem ich anderen diene, wachse und blühe ich.)

Aliis laetus, sapiens sibi. (Seid fröhlich und weise.)

Amicis qua-libet hora. (Den Freunden jede beliebige Stunde.)

Amicitia vincit horas. (Freundschaft überwindet die Zeit.)

Ars longa, vita brevis. (Die Kunst ist lang, das Leben kurz.)

A solis occasu, non ortu, describe diem. (Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.)

Aut Caesar aut nihil! (Entweder Kaiser oder nichts.) (Entweder alles oder nichts.)


Die Möglichkeit einer personalisierten Anfertigung Ihres persönlichen Text-Stempel finden Sie hier

Top

B

Barba decet virum. (Der Bart macht den Mann.)

Barba maiorum dignus est. (Der Bart macht den Mann.)

Bona praesentis, carpe laetus horae. (Genieße froh das Gute der Gegenwart.)

Bonus vir semper tiro. (Ein guter Mensch bleibt immer ein Lehrling // Anfänger.)

Top

C

Caelum mea regula. (Der Himmel ist mein Maß.)

Caritas Congaudet Veritati.

Carpe diem, velut unda fugit. (Nütze den Tag, der wie eine Welle verrinnt.)

Cita mors ruit. (Schnell eilt der Tod.)

Corrige praeteritum, praesens rege, discerne futurum. (Verbessere die Vergangenheit, beherrsche die Gegenwart, erkenne die Zukunft.)

Cum grano salis. (Mit einem Körnchen Salz.)

Currit irrevocabile tempus. (Unwiderruflich enteilt die Zeit.)

Top

D

Diem perdidi. (Ich habe einen Tag verloren.)

Dies diem docet. (Jeder Tag gibt neue Lehren.)

Divae memoriae. (Seligen Angedenkens.)

Doceo horas. (Ich zeige die Stunden an.)

Docet umbra. (Der Schatten erteilt Lehren.)

Dum spiro, spero. (Solange ich atme, hoffe ich.)

Dum tempus habemus operemur bonum. (Laßt uns Gutes tun, solange noch Zeit ist.)

Top

E

Ecce solis tempora: Vincit tempus omnia. (Sieh der Sonne Zeiten: Die Zeit besiegt alles.)

Estote parati. (Seid bereit.)

Eu, fugit hora, fugit tacito pede annus et artas. (Auf leiser Sohle flieht die Stunde und mit ihr Jahr und Jahr.)

Ex falso quodlibet. (Aus Falschem folgt Beliebiges.)

Ex his - una tibi. (Von diesen Stunden ist eine für Dich.)

Ex umbra in solem. (Aus dem Dunkel ins Licht.)


Die Möglichkeit einer personalisierten Anfertigung Ihres persönlichen Text-Stempel finden Sie hier

Top

F

Faber est suae quisque fortunae. (Jeder ist seine Glückes Schmied.)

Festina lente. (Eile mit Weile.)

Fideliter et constanter. (Treu und Standhaft.)

Fortes fortuna adjuvat. (Den Tapferen hilft das Glück.)

Fugaces labuntur anni. (Die flüchtigen Jahre enteilen.)

Fugit irreparabile tempus. (Unwiderbringlich entflieht die Zeit.)

Top

H

Hodie mihi, cras tibi. (Heute mir, morgen Dir.)

Hora fugit, facta manent. (Die Stunde entflieht, die Taten bleiben.)

Hora ruit. (Die Stunde enteilt.)

Hora sit optima vobis. (Diese Stunde sei die beste für Euch.)

Horam vides, horam nescis. (Du siehst die Stunde, doch Du kennst sie nicht.)

Horas non numero nisi serenas. (Ich zähle nur die heiteren Stunden.)

Top

I

Ignoramus et ignorabimus. (Wir wissen es nicht, und wir werden es niemals wissen.)

In sole solum solamen. (In der Sonne allein ist Trost.)

Inter folia fructus. (Zwischen den Blättern hängen die Früchte.)

Intra parietes privatos. (Unter vier Augen.) (Zwischen den Privatwänden.)

Top

L

Labor improbus omnia vincit. (Maßlose Arbeit besiegt alles.)

Latet anguis in herba. (Die Schlange lauert im Grase.)

Lente hora, celeriter anni. (Langsam vergeht die Stunde, doch schnell die Jahre.)

Levi defungi poena. (Mit blauem Auge davonkommen.) (Mit leichter Strafe davonkommen.)

Levior est rerum quam temporis iactura. (Leichter ist der Verlust von Dingen als der Verlust von Zeit zu ertragen.)

Lucem demonstrat umbra. (Erst der Schatten zeigt das Licht.)

Lupus pilum mutat, non mentem. (Alter schütz vor Torheit nicht.)

Top

M

Meam vide umbram, tuam videbis vitam. (Sieh auf meinen Schatten, und Du wirst Dein Leben sehen.)

Media vita in morte sumus. (Inmitten des Lebens sind wir vom Tode umfangen.)

Memento mori. (Gedenke des Todes.)

Memento vivere. (Gedenke des Lebens.)

Memor esto brevis aevi. (Gedenke der Kürze des Lebens.)

Molestiam devorare. (In den sauren Apfel beißen.) (Den Verdruß hinunterschlucken.)

Mors janua vitae. (Der Tod ist die Pforte zum Leben.)

Mors certa, sed hora incerta. (Der Tod ist gewiß, aber ungewiß die Stunde.)

Mors innotescit repedante latrone per horas. (Der Tod offenbart sich als stündlich wiederkommender Freibeuter.)

Mors pavit vitam. (Der Tod zerstampft das Leben.)

Mors ultima linea rerum est. (Der Tod setzt den letzten Strich aller Dinge.)

Mortalium negotia fortuna versat. (Der Sterblichen Geschicke wendet das Glück.)

Mox nox. (Bald kommt die Nacht.)

Multi multum dicunt. (Viele reden vieles.)


Die Möglichkeit einer personalisierten Anfertigung Ihres persönlichen Text-Stempel finden Sie hier

Top

N

Nasci, laborare, mori. (Geboren werden, arbeiten, sterben.)

Nescis spectator. Sint haec oracula Phoebi quaeris? Respondent tibi: Disce mori! (Du weißt es nicht, Beschauer. Sollen das die Zeichen des Phoebus sein? Du fragst. Sie antworten Dir: Lerne zu sterben!)

Nihil sum sine sole. (Nichts bin ich ohne Sonne.)

Nondum clivum exsuperavimus. (Wir sind noch nicht über dem Berg.)

Nondum omnium dierum sol occidit. (Es ist noch nicht aller Tage Abend.)

Non ex quovis ligno fit Mercurius. (Nicht aus jedem Holz kann man einen Merkur schnitzen.) (Nicht jeder kann berühmt werden.)

Non potest esse sepius dies, qui semel fuit. (Der gestrige Tag kommt nicht wieder.)

Non scholae sed vitae discimus. (Nicht für die Schule sondern für das Leben lernen wir.)

Nosce tempus. (Lerne die Zeit kennen.)

Nulla dilatio. (Keinen Aufschub.)

Nulla hora sine linea. (Keine Stunde ohne eine Zeile.)

Nullam diem perdidit. (Er vergeudete nicht einen Tag.)

Nutrimentum Spiritus. (geistige Nahrung / Nahrung für den Geist.)

Top

O

Oculi avidiores sunt quam venter. (Die Augen sind größer als der Magen.)

Oculus vitae sapientia. (Die Weisheit ist das Auge des Lebens.)

Omne principium grave. (Aller Anfang ist schwer.)

Omnes vulnerant, ultima necat. (Alle Stunden verwunden, die letzte tötet.)

Omnia mea mecum porto. (Alles was ich besitze, trage ich bei mir.)

Omnia metitur tempus, sed metior ipsum. (Alles mißt die Zeit, doch sie selbst wird von mir gemessen.)

Omnia vincit Amor. (Amor überwindet alles) (Virgil)

Top

P

Paupertas mordet. (Armut tut weh.)

Paupertas non est probro. (Armut schändet nicht.)

Per aspera ad astra. (Auf rauhen Wegen zu den Sternen.) (Durch das Dunkle zum Licht.)

Plenus venter non studet libenter. (Ein voller Bauch studiert nicht gern.)

Post laborem requies. (Nach der Arbeit die Ruhe.)

Post nubila Phoebus. (Nach den Wolken die Sonne.)

Prima facie. (Beim ersten Anschein.)

Principiis consentit exitus. (Wie der Anfang, so das Ende.)

Principiis obsta! (Widerstehe den Anfängen!) (Ovid)

Top

Q

Quid agis, diligenter agas. (Was immer du tust, tue es sorgfältig.)

Quid ergo est tempus? Sic nemo a me querat, scio. Si quaerenti explicare velim, nescio. (Was ist denn die Zeit? Wenn mich keiner danach fragt, weiß ich es. Wenn ich es aber dem Fragenden erklären will, weiß ich es nicht.)

Quid iuvat aspectus, si non conceditur usus? (Was hilft der Anblick, wenn man ihn nicht genießen darf?)

Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.

Qui vivra, verra. (Die Zukunft wird es zeigen.)

Quota sit hora vides, sed te latet ultima vidae. (Wohl verkünd' ich die Stunde, aber die letzte verschweig' ich.)


Die Möglichkeit einer personalisierten Anfertigung Ihres persönlichen Text-Stempel finden Sie hier

Top

R

Redibo, tu nunquam. (Ich werde wiederkehren, Du niemals.)

Res eius dilabuntur. (Es geht mit ihm bergab.)

Top

S

Si sol deficit, respicit me nemo. (Fehlt die Sonne, beachtet mich niemand.)

Sicut umbra dies nostri super terram. (Unsere Tage sind wie ein Schatten auf Erden.)

Simila similibus curentur. (Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden.)

Simplex sigillum veri. (Das Einfache ist das Siegel des Wahren.)

Sincere et constanter. (Aufrichtig und standhaft.)

Sine sole sileo. (Ohne Sonne schweige ich.)

Sol omnia regit. (Die Sonne beherrscht alles.)

Sol omnibus lucet. (Die Sonne scheint für alle.)

Sole oriente - fugiunt tenebrae. (Der aufgehenden Sonne weicht die Finsternis.)

Sors haec tota viri solis ut umbra catid. (So wie der Sonne Schatten fällt, ist's auch mit Deinem Los bestellt.)

Stat sua cuique dies. (Jedem steht sein Tag geschrieben.)

Sub luce gaudent, sub umbra quiescunt. (Fröhlich im Licht, ruhend im Dunkel.)

Summa summarum. (Alles in allem.)

Suscipe quam subito noxque diesque volet. (Schau hinauf, mit welcher Schnelle fliehen Nacht und Tageshelle.)

Sustine et abstine. (Leide und meide.)

Top

T

Tempora mutantur. (Alles wandelt sich.)

Tempora tempore tempera. (Die Zeitumstände mildern sich mit der Zeit.)

Tempus edax rerum. (Die Zeit verzehrt alle Dinge.)

Tempus fugit. (Die Zeit eilt.)

Tempus miscet tristitia laetis. (Die Zeit mischt Leid und Freud.)

Tempus omnia dabit. (Die Zeit wird alles gewähren.)

Tempus rerum imperator. (Die Zeit ist der Herrscher aller Dinge.)

Tempus vincit omnia. (Die Zeit besiegt alles.)

Tota vita, dies unus est. (Das ganze Leben ist wie ein Tag.)

Transit umbra - manent opera. (Der Schatten vergeht - die Werke aber bleiben.)

Tua res agitur. (Um Deine Angelegenheit geht es.)

Top

U

Ubi amicitia ibi opes. (Wo Freundschaft ist, ist Reichtum.)

Ubi libertas, ibi patria. (Wo Freiheit ist, da ist meine Heimat.)

Ubi sol, ibi vita. (Wo Sonne ist, ist Leben.)

Ultima venit, ultima iam graditur. (Die letzte wird kommen, die letzte nähert sich schon.)

Una ab illis tua erit. (Eine von ihnen wird Deine sein.)

Una dabit quod multae negarunt. (Eine Stunde wird gewähren, was viele versagt haben.)

Una ex his erit tibi ultima. (Eine von diesen wird Dir die letzte sein.)

Una tua. (Eine ist Deine.)

Ut hora sic fugit vita. (Wie die Stunde fließt das Leben.)

Top

V

Vale! (Lebe wohl!)

Varietas delectat. (Abwechslung ergötzt.)

Vidi nihil permanere sub sole. (Nichts Beständiges habe ich unter der Sonne gesehen.)

Vita somnium breve. (Das Leben ist ein kurzer Traum.)

Vultus fortunae variatur imagine lunae crescit, decrescit constans persistere nescit. (Das Glück ist wechselhaft wie der Mond, es nimmt zu, es nimmt ab, beständig ist es nie.)


Die Möglichkeit einer personalisierten Anfertigung Ihres persönlichen Text-Stempel finden Sie hier

Top

zurück

Lateinische Sinnsprüche